Heutzutage führt das Zentrum für freie Pädagogik die Arbeit in folgenden Richtungen:

Weiter
  • Waldorfkindergarten für die Kinder ohne Behinderung;
  • Der heilpädagogische Kindergarten ,,Mseschina’’
  • Heilpädagogische Michaelschule
  • Tageszentrum
  • Frühförderung
  • Rehabilitationszentrum
  • Heilpädagogische Lehrfakultät für Fortbildung (Spezialpädagogik)
  • Frühförderung

1991- Eröffnung der Lehrfakultät für Fortbildung der Pädagogen und Anfang der Arbeit von Waldorfpädagogikkursen. Die Kurse funktionierten bis 1996.

1992- Eröffnung der Sonntagsmalschule auf Grund der Prinzipien von Waldorfpädagogik.  Die Schule funktionierte bis 1994.

1994 - Eröffnung der heilpädagogischen Michaelschule.

1998- Gründung der heilpädagogischen Kurse für Fortbildung der Pädagogen (als 2,5jähriges heilpädagogisches Seminar).

2000- Eröffnung des heilpädagogischen Kindergartens ,,Mseschina‘‘.

2004- Eröffnung der Werkstätten für die berufliche Vorbereitung der Jugendlichen: ,,Holzwerkstatt‘‘, ,, Weberei ‘‘ Nähwerkstatt

2006 - Eröffnung des Psycho-pädagogischen Konsultationszentrums.

2007- Eröffnung der Schneiderei.

2008 – Eröffnung der Gruppe des Waldorfkindergartens.

2009 – Gründung des Tageszentrums und Eröffnung der Bäckerei als Lehrwerkstätte

2012- Eröffnung des Psycho-pädagogischen Rehabilitationszentrums.

2013 – Eröffnung von Frühförderung und Kartonagenwerkstatt

2015 – Eröffnung von Kunstwerkstatt (Mosaik)

2016 – Eröffnung von Mediabibliothek und Bibliothek. Ein Kulturzentrum für Entwicklung der Kinder und Jugendlichen mit Behinderung und für die Eltern, Lehrer und Studenten des Seminars.