Das Zentrum für Freie Pädagogik und die heil-pädagogische Schule  legt großen Wert auf den richtigen Rhythmus der Stunde, des Tages, des Monats, des Jahres. Um den Rhythmus des Jahres zu halten, veranstaltet die Schule jährliche Feiertage.

Weiter

Im September - ein Erntefest. Jede Klasse (Kinder und Eltern) bereitet den "Ernten -Tisch" vor. Die ausgewählte Kommission bestimmt den schönsten Tisch. Klassen werden mit Diplomen ausgezeichnet.

Oktober – die Schüler pressen den Traubensaft und die Eltern bereiten „badagi“ (verdickte Traubensaft) vor. Dieses Saft wird für die Herstellung von Tschurtschchela verwendet.

Im November ist das Fest des Heiligen Georg "Giorgoba". Schüler oder Eltern zeigen ein Theaterstück, in der das Hauptthema der Sieg des Guten über das Böse ist. Die Kinder machen die Tschurtschchelas aus Nüssen und geernteten Saft. Eine Ausstellung von Kinderzeichnungen wird abgehalten.

Der Dezember ist voll mit feierlichen Veranstaltungen. Zuerst wird die „Spirale“ für junge Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren gefeiert. Der 19. Dezember ist der Tag des heiligen Nikolaus. Man liest das „Goldene Buch“, das alle Taten der einzelnen Schüler enthaltet, sowohl gute als auch schlechte.

Am 25. Dezember zeigen die Schüler traditionelles „Weihnachtsspiel“. Am 27. Dezember werden die ganz Kleinen in die Puppentheater auf eine Vorstellung eingeladen. Am 30. Dezember feiert die Schule einen Neujahrsfest mit Weihnachtsbaum, Musik, Lieder, Geschenke und Santa Claus und der Schneeflöckchen. Ein Weihnachtsausstellungsverkauf findet in der Schule oder außerhalb der Schule statt. Wir nehmen oft Einladungen zur Teilnahme an Messen in Tiflis an. Nach Neujahrsfeier gehen Kinder in die Ferien.

Im März bereiten die Kinder die Geschenke für Mütter und es wird eine Ausstellung für Kinder- und Elternhandwerken organisiert.

Danach beginnt die Vorbereitung auf Ostern. Es wird Weizen gepflanzt. Eine Woche vor Ostern setzt man einen „Ostern-Baum“ auf, der mit den bemalten Eier dekoriert wird. Die Kinder aller Klassen bemalen die hohlen Eier. Es werden auch Österlichen Theaterstucke vorgestellt.

Im Mai veranstaltet die Schule die jährlichen Olympischen Spiele, die eine Tradition in unserer Schule geworden sind. Kinder bereiten sich für mehrere Monate im Sportunterricht für diese Spiele vor. Bei der Eröffnung der Olympischen Spiele Kinderchor singt ein Lied in Griechisch. Der Fackelträger zündet die olympische Flamme an. Die Gewinner sind mit Lorbeerkranz und Medaillen ausgezeichnet.

Am Ende des Schuljahres wird das Abschlusskonzert durchgeführt. Es wird auch ein Abschluss Tag für Schüler der letzten Klasse gefeiert. Die Absolventen bekommen ihre Zertifikaten übergegeben.

Während des Jahres werden "Lehrausflüge" durchgeführt. Der Unterricht findet je nach dem Thema der Epoche statt. Ethnographisches Museum, Flüsse, Seen, Mineralien usw. Am Ende des Jahres gibt es einen gemeinsamen Schulausflug.